Ratgeber Ganzjahresfütterung

Gartenvögel brauchen unsere Hilfe

Gärten und Balkone sind seit jeher Zufluchtsort und Nahrungsquelle für zahlreiche Vogelarten. Doch während früher die meisten Gärten Obstbäume und ein Gemüsebeet hatten und zu vielen Haushalten auch ein Stall mit Nutztieren gehörte, machen heute zunehmende Bebauung, einseitige Bepflanzung und wachsende Monokulturen in der Landwirtschaft den Wildvögeln das Leben schwer.

Ob Sommer oder Winter: Für unsere einheimischen Vögel wird es zunehmend schwerer, in freier Natur ausreichend Nahrung zu finden.

Das Problem:

  • Die Gärten werden kleiner und ähneln sich zunehmend
  • Immergrüne und exotische Zierpflanzen lösen Gemüse- und Obstanbau ab
  • Rasenflächen sind kurz gemäht, (Un-)Kraut wird entfernt
  • Schützende Dornenhecken oder „Vogelbeerbüsche“ sind nicht mehr so häufig zu finden
  • Insekten und deren Larven werden bekämpft, wenn sie den Menschen stören

Die Lösung: Zufüttern – rund ums Jahr!

Durch das Zufüttern können wir Vögeln ein Stück dessen wiedergeben, was ihnen im Laufe der Zeit genommen wurde. Ergänzt wird vor allem, was Vögel in der freien Natur nicht mehr finden: Denn selbst bei extremer Witterung nehmen die Tiere nur einen Teil ihrer Nahrung an Futterstellen auf und suchen den Rest aus anderen natürlichen Quellen. So bleiben alle Faktoren der natürlichen Auslese erhalten.

Das Dankeschön:

Die tolle Möglichkeit, der Natur bei ihrem faszinierenden Leben zuzuschauen! In einem kleinen, vogelfreundlichen Garten kann man das Jahr über viele verschiedene Wildvogelarten aus der Nähe beobachten. Schon kleine Kinder sind von den Vögeln und ihrem Gesang, den geschickten Flugmanövern und ihren kunstvoll gebauten Nestern begeistert – denn durch das bunte Treiben im Garten wird die Natur für sie greifbar und verständlich.

Frühjahr

Im Frühjahr steht für viele Wildvögel die Aufzucht der Jungtiere im Vordergrund. Nestbau und Brutzeit sind anstrengend und kräftezehrend – und meist sind Samen und Früchte des Vorjahres bereits aufgebraucht und die ersten wenigen Insekten reichen noch nicht, um sowohl Vogeleltern als auch deren Nachwuchs zu ernähren. Helfen Sie, indem Sie regelmäßig zufüttern. Denn gut versorgt haben die Elterntiere genug Energie und Zeit, um auf Insektenjagd für ihre Jungen zu gehen. Zudem können sich an den Futterstellen auch die heimkehrenden Zugvögel stärken.

Sommer

An langen, aktiven Sommertagen dient ein gut gefülltes Futterhaus als wichtige Energiequelle z.B. für die Aufzucht der Jungvögel oder für die oft kraftraubende Revierverteidigung. Denn in Gärten und auf Ackerflächen kommen jetzt vermehrt Insektizide zum Einsatz, der Rasen wird gemäht, (Un-)Kraut wird im Rahmen der „Gartenpflege“ vom Menschen entfernt. Hitze und ausbleibender Regen erschweren die Futtersuche zusätzlich, Würmer beispielsweise ziehen sich tief in die harte Erde zurück. Wichtig ist es in dieser Zeit auch, den Vögeln ausreichend Frischwasser zur Verfügung zu stellen.

Herbst

Jetzt werden die Tage wieder kürzer und die Vögel haben weniger Zeit, ihren Energiebedarf zu decken. Durch regelmäßig aufgefüllte Futterstellen erleichtern Sie es den Tieren, sich bereits im Herbst wertvolle Reserven für den bevorstehenden Winter anzufuttern. Auch können Zugvögel noch einmal „auftanken“ vor der langen Reise.

Winter

In der Winterzeit vereinfacht das Zufüttern die Nahrungssuche und hilft den freilebenden Vögeln, sich ausgewogen zu ernähren und wertvolle Energien zu schonen. Denn nicht nur bei Dauerfrost und geschlossenen Schneedecken ist die Futtersuche schwierig: Im Winter sind kaum Insekten zu finden, daher fressen die meisten Vögel Beeren und Körner. Beeren enthalten jedoch nur wenige Amino- und Fettsäuren und können in der Regel nicht den gesamten Nährstoffbedarf der Vögel decken.

Zudem ziehen immer mehr Arten nicht mehr in den Süden, während Vogelarten aus dem Norden zusätzlich bei uns überwintern. Für unsere heimischen Gartenvögel bedeutet das: Mehr Konkurrenz bei der Nahrungssuche. Umso wichtiger ist eine stets gefüllte Futterstelle.

Vitakraft Ganzjahresfutter

Nur das Beste für „Ihre“ Gartenvögel

Unser Vitakraft Ganzjahresfutter bietet optimale Unterstützung zu jeder Jahreszeit. Füttern Sie mit Vita Garden® und Sie werden mit einer bunten Vogelschar belohnt, die Sie das ganze Jahr beobachten und erleben können!

Vita Garden® Protein Mix ist eine wertvolle Ergänzung zum natürlichen Futterangebot. Die Mischung mit hochwertigen Saaten, Datteln, Rosinen, Erdnüssen und tierischen Proteinen versorgt Ihre Gartenvögel mit lebenswichtigen Nährstoffen. Ideal zur Fütterung im Futterhaus oder zur Streufütterung am Boden.

Für alle was dabei:

  • Weichfutterfresser haben eher spitze, zierliche Schnäbel und bevorzugen vor allem Früchte, Insekten und Weichtiere. An der Futterstelle picken sich diese Vogelarten z.B. die getrockneten Datteln, Rosinen oder Erdnüsse heraus. Auch die tierischen Proteine sind für diese Vögel sehr wichtig.
  • Der Schnabel von Körnerfressern ist dagegen deutlich kräftiger, dicker und kürzer. Am liebsten fressen diese Tiere Samen aller Art, deren Schale sie mit ihrem Schnabel aufbrechen können. Sie holen sich daher z.B. die Sonnenblumenkerne, Haferkerne und den Buchweizen aus der Mischung.

Eines ist vielen Weichfutter- und Körnerfressern gemeinsam: die Vorliebe für die gehaltvollen Knödel:

Vita Garden® Knödel bieten den Vögeln in Ihrem Garten ein optimales Zusatzangebot. Die einzelnen Zutaten sind dank der schonenden Herstellung noch deutlich zu erkennen und können von den Tieren gut aufgenommen werden, so dass keine Reste übrig bleiben. Das wertvolle Fett spendet den Vögeln Energie und vermeidet zudem, dass Feuchtigkeit das Futter verdirbt.

In zwei Sorten erhältlich: + Apfel & Rosine und + Insekten.

Füttern – aber richtig!

Wenn man einige wichtige Tipps beachtet, kann man sich schon bald über gefiederte Gäste freuen.

  • Futterplätze sollten vor Regen, Schnee und direkter Sonne geschützt sein und außerhalb der Reichweite von Räubern wie z.B. Katzen liegen
  • Wählen Sie Plätze aus, die in der Nähe von Bäumen oder Büschen stehen. So können sich die Vögel bei drohender Gefahr ins Geäst retten. Sichern Sie die Futterplätze auf dem Balkon durch Schutzsträucher.
  • Es ist wichtig, Vogelhäuschen und Futterstellen stets sauberzuhalten.
  • Füllen Sie alle Futterplätze regelmäßig nach – denn die Vögel sollen Futter sofort finden, wenn sie es benötigen
  • Menschliche Essensreste sind schädlich für Vögel, füttern Sie also zum Beispiel kein Brot.
  • Stellen Sie den Vögeln immer auch frisches Wasser zur Verfügung, hierzu können Sie z.B. auch spezielle Vogeltränken nutzen.

» Gestalten Sie Ihren Garten vogelfreundlich um und schaffen Sie zusätzlich zu Futterplätzen ausreichend Rückzugs- und Nistmöglichkeiten.

Jetzt Vita Garden® bestellen!
Vita Garden® ist die ideale Ergänzung zum natürlichen Futter – für eine optimale Unterstützung zu jeder Jahreszeit.
Webdesign, Magento, TYPO3, Programmierung, Hosting, SEO: iunctim Medienagentur Bremen